Montag, 23.07.2018 19:13 Uhr

Küche und Luxus

Verantwortlicher Autor: Schura Euller Cook Wien, 18.03.2018, 16:44 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Wirtschaft und Finanzen +++ Bericht 4850x gelesen
Pressekonferenz Strasser Steine Wien
Pressekonferenz Strasser Steine Wien  Bild: Schura Euller Cook

Wien [ENA] Das richtige Gespür für die Zukunft der Steinindustrie hatte Komm.-Rat Johannes Artmayr schon vor mehr als zehn Jahren nach der Übernahme eines ins Trudeln geratenen Unternehmens. Der neue Eigentümer richtete die Produktion neu aus und forcierte den Bereich "Stein in der Küche'.

Schwerpunkt der Produktion sind Küchenarbeitsplatten, die in Naturstein, Quarzkompositgestein und - mit steigender Beliebtheit - auch in Keramik ausgeführt werden. Heute fährt Strasser Steine die Ernte für die konsequente Erneuerung des Unternehmens ein. Beständiges Wachstum bestätigen die Marktführerschaft bei Naturstein in der Küche. Als Türöffner für neue Märkte dient dem Unternehmen eine Design-Innovation, die bewusst im Luxus-Segment angesiedelt wurde. Die Kücheninsel ST-ONE gilt als der höchste Maßstab an Perfektion in der Branche, sowohl was Design und Verarbeitung betrifft, als auch in der Funktionalität. Das schlägt sich im Preis nieder, der je nach Stein-Auswahl zwischen 35.000 und 65.000 Euro liegt.

Anfang des Jahres lieferte Strasser erste Exemplare seiner Luxus-Kücheninsel nach New York, Florida und Shanghai. Die Naturstein Unikate haben hier Botschafter-Funktion. Sie erzählen von genussvollen Zusammenkünften im Zentrum des Wohnens, von stylishen Food-Kreationen und von purer Lebensfreude beim Hantieren auf dem wunderbar wertvollen Stück einer Natursteininsel, die in sieben Natursteinausführungen erhältlich ist. Neu ist Antarctic, ein wie Marmor anmutendes Quarzit Gestein, das Strasser in Brasilien entdeckt hat. Der Firmen Steinscout spürt trendiges Material weltweit auf. Dank der führenden Marktposition des Unternehmens können die Naturstein-Neuheiten dann exklusiv in Österreich und Deutschland angeboten werden. Guten Appetit!

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.