Dienstag, 17.07.2018 06:05 Uhr

Die schöne neue Welt

Verantwortlicher Autor: Gordon B.Peric Lugano, 18.03.2018, 16:44 Uhr
Kommentar: +++ Politik +++ Bericht 4655x gelesen

Lugano [ENA] Der westliche Block zeigt wieder erneut auf dass man sich einen Krieg wünscht, sei es um der übervölkerung, der Migration, Profilsucht oder sonstwas. Die Briten eine abgehalfterte Nation, einst ein Imperium an verbrechen gegen die Eingeborenen möchte immer noch am Tisch der "Grossen" sitzen. Ebenfalls die Amerikaner, ein einstiger Ort wo Staatsfeinde, Kriminelle einen Hort suchten vor den Staatsfängen der alten Welt.

Man spürt förmlich den kriminellen Geist welche durch die angelsächsiche Welt weht. Ob die Russen dies oder jenes gemacht, getan haben steht auf einem anderen Blatt, wenn wir den new-age geist und alle-haben-sich-lieb Generation in betracht ziehen, sind wir von unseren amerikanischen Freunden ziemlich vor den Kopf gestossen. Da es für die Europäer billiger ist sich im schatten der Amis zu segeln, stehen sie jetzt mit angesengter Freund Politik da. Die Rache der Faulen ist nun gekommen. Nur es wird noch dicker kommen, denn der Mensch verzeiht nicht! Vor allem wenn man die Greultaten der ach so lieben Europäer in betracht zieht. (Belgien mit 10-15 mio toter schwarz Afrikaner, Deutschland mit x-mio in 2 Weltkriegen, Briten mit ihrer politik )

Es dürfte interessant sein wann die Rechnung für die Briten kommen wird seitens der Chinesen, welche sich nur allzugerne für die Opium-kriege revanchieren möchten, von den schwarz Afrikaner ganz zu schweigen, ebenso wenn der nahe Osten sich besinnt wegen wem die Hetze unter den Staaten eigentlich zu verdanken ist. Eine Welt ohne Angelsachsen wäre für alle ein Segen!!!

Die alten Schemen der Eliten sind überflüssig und gefährlich, denn es braucht eine neue Weltordnung. Nicht vielleicht im sinne der, die sie eigentlich wollen weniger materialistisch sondern eine abschaffung der National Staaten. Eine Schulbildung für alle, eine Aufklärung für jeden Welt-Bewohner, eine Reformation der Religionen. Es ist heutzutage ziemlich deutlich dass die die Wasser Predigen aber Wein saufen, hüben und drüben zu finden sind. Sollte das Volk nicht aufgeklärt werden um sich selbst ein Bild zu machen werden wir auf ewig diese Migration mit falschen Möglichkeiten haben. Es ist nicht rassistisch wenn man die ungebildeten zurück sendet, die Welt braucht aufgeklärte Bürger heutzutage. Das Problem kann auch mit alten Lösungen ....

Sollten sich die Fein-Geister nicht alsbald sich einigen, werden wir wieder wie gehabt mit der Lösung vorgehen.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.