Sonntag, 16.12.2018 17:04 Uhr

LVR Rheinland - Der Weltstar der Eiszeit

Verantwortlicher Autor: Landschaftsverband Rheinland Köln/Bonn, 11.04.2018, 12:55 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Kunst, Kultur und Musik +++ Bericht 5581x gelesen

Köln/Bonn [ENA] Der Weltstar der Eiszeit. Vortrag im Rahmen des Europäischen Kulturerbejahres ECHY im LVR-Landesmuseum Bonn. Der Neandertaler ist der Weltstar des eiszeitlichen Kulturerbes. Die originalen Knochenfragmente werden im LVR-LandesMuseum Bonn ausgestellt. Großer Beliebtheit erfreut sich das Neanderthal Museum in Mettmann. Mit dem Fund im Neandertal bei Düsseldorf wurde das gesellschaftliche

und wissenschaftliche Koordinatensystem des modernen Menschen neu positioniert. Heute, 162 Jahre nach seiner Entdeckung, bewegt er die Forschung und die Öffentlichkeit mehr denn je. Zahllose Fundorte sind inzwischen in Europa und Asien hinzugekommen. Sie dokumentieren eine faszinierende Entwicklungsgeschichte der Menschen der Eiszeit und zugleich eine rasante Entwicklung der damit verbundenen Forschungen und Erkenntnisse.

Prof. Dr. Gerd-Christian Weniger leitet das Neanderthal-Museum seit 1996. In seinem Vortrag „Der Neandertaler und das eiszeitliche Kulturerbe Europas“ am Mittwoch, 18. April, geht er auf die neuesten Forschungen und die weiteren Vorhaben des Museums ein. Der Vortrag beginnt um 19.15 Uhr im LVR-LandesMuseum Bonn, Colmantstraße. Der Eintritt ist frei. 2018 ist Europäisches Kulturerbejahr – European Cultural Heritage Year (ECHY).

Ausgerufen von der Europäischen Kommission soll dieses Themenjahr dazu beitragen, das kulturelle Erbe neu zu entdecken und so die europäische Geschichte auch zu Hause aufzuspüren. Unter dem Motto „Sharing heritage“ stehen die gemeinsamen historischen Wurzeln und zugleich die kulturelle Vielfalt des Kontinents im Fokus des Europäischen Jahrs des kulturellen Erbes. Weitere Informationen: www.bodendenkmalpflege.lvr.de

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.