Donnerstag, 26.04.2018 05:33 Uhr

Was tun, wenn der PC mal wieder versagt?

Verantwortlicher Autor: Christoph Gruhn Berlin, 18.03.2018, 16:44 Uhr
Fachartikel: +++ Internet und Technik +++ Bericht 4606x gelesen
Haben Sie Probleme mit Ihrem PC?
Haben Sie Probleme mit Ihrem PC?  Bild: depositphotos

Berlin [ENA] Wer kennt es nicht: Der PC streikt, er wird mit der Zeit unendlich langsam, macht irgendwelche Updates, fährt sich hoch und runter, ganz wie Windows es will. Lange Zeit waren PC-User dieser Willkür hoffnungslos ausgesetzt. Ein neues Verfahren konserviert den PC, macht ihn unanfällig auch gegen Viren

Die Verbindung zwischen Mensch und PC ist eine jahrzehntealte Hassliebe. Ohne die Hilfe der Rechenmaschine wären so ziemlich alle Firmen mittlerweile handlungsunfähig. Aber auch im privaten Bereich geht kaum noch etwas ohne den Laptop oder PC. Das Unangenehme an dieser Beziehung: Gerade der Branchenprimus Windows zickt immer öfter. Mal sind es Zwangsupdates, die den User in die Pause zwingen, oder der PC lahmt nach einiger Benutzungszeit. Abhilfe war bislang kaum in Sicht. Jetzt scheint ein neues Tool Licht am Horizont zu versprechen und gleichzeitig den User wieder enger an sein Gerät zu schweißen.

Durch die Installation neuer Programme oder der Aktualisierung von Treibern, mitunter auch durch Updates kann Windows innerhalb von Sekunden irreparabel geschädigt werden. User werden einfach so ausgesperrt, ein einfacher Zugriff ist nicht mehr möglich. Oftmals ist es schneller, den PC komplett neu aufzusetzen, als eine zeitraubende Reparatur zu veranlassen. Selbst umsichtigen Usern gelingt es nicht immer, allen Mails mit Viren, Malware oder der Toolbar in verseuchten Downloads standzuhalten. Mit einem Klick kann die gesamte Installation verseucht sein. Ein weiteres Problem sind Zwangsupdates von Microsoft - auch von Win7 auf Windows 10 -, mit denen der vorher perfekt funktionierende Rechner im wahrsten Sinne des Wortes "lahmgelegt" wird.

Die neue Geheimwaffe der PC-Nutzer gegen Seuchen aller Art heißt Back2Date. Der Name ist Programm: Einmal aufgesetzt, kann jeder bösartige Angriff auf das System mit nur einem Tastendruck außer Kraft gesetzt werden. Schneller und sicherer geht es kaum. Back2Date ist die Geheimwaffe gegen ungewollte oder bösartige Veränderungen durch Menschen, Viren und-/oder Malware. Selbst ein akuter Viren- oder Malwarebefall wird unmittelbar außer Kraft gesetzt. Weitere Infos gibt es unter https://back2date.com/

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.