Donnerstag, 20.01.2022 03:50 Uhr

Flattrack TT

Verantwortlicher Autor: Tina Burian Eggendorf /Austria, 15.11.2021, 14:18 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Auto und Motorsport +++ Bericht 8401x gelesen
Flattrack TT
Flattrack TT  Bild: Werner Burian

Eggendorf /Austria [ENA] DAY OF DIRT 2021 Fast gänzlich unbekannt, aber seit einiger Zeit stark im Kommen, Flat-Track bzw. Dirt-Track-Rennen. Diese Art von Rennen ist eine der ältesten Rennsport-Serien der USA mit fast 90% Vollgas Anteil. Dafür hat Eggendorf genau das richtige Areal.

Der junge Deutsche KTM RC4R Austrian Junior Cup Pilot Luca Göttlicher reiste eigens aus Deutschland an, um hier am Flat-Track in Eggendorf beim „Day of Dirt 2021“ an den Start zu gehen um diese etwas andere Sportart auszuprobieren. Der ÖAMTC Zweigverein Wr. Neustadt und Umgebung stellte für dieses Event seine Speedway Arena für die WM-Sichtung von Fahrern und Fahrerinnen 2022 zur Verfügung. Die ehemals als Trainingsgelände im alten Stadion genutzte Bahn wurde 2009 in einen rennfertigen Zustand gebracht, so Oliver Zirkler, Obmann des Zweigvereines. Ganz nach dem Vorbild der berühmten „Ranch“ von Valentino Rossi soll hier der Spaß am Rutschen und der Aufbau von viel Gefühl für die Materie im Vordergrund stehen.

Zum Spaß haben fehlte jetzt nur mehr das passende Motorrad. Zweirad-Schruf stellte Luca ein modifiziertes KTM 450ccm Flattrack Bike zur Verfügung, sodass dem Rennen nichts mehr im Wege stand. Grund genug vor Ort zu sein um mit Luca den Tag zu verbringen und Ihn bei seinem Kurzbesuch am Flat Track abzulichten. Luca ist ein leidenschaftlicher (14 Jahre) junger Athlet und ein toller Kerl, welcher sich auch auf diesem, für ihn ungewohntem, Terrain bestens schlug. Es war toll zum Zusehen wie er seine Kreise mit unglaublichen Drifts und Regelmäßigkeit zog.

Flattrack TT Eggendorf Austria
Luca Göttlicher
Flattrack TT / Team KTM Factory FT1

In der Superior Klasse startete er mit seinem Team Partner Markus Kroneisl auf einer KTM 450 MX, Viertakt Motor, Fahrwerk eingekürzt, 19 Zoll Rädern Vorne/Hinten, Scheibenbremse Hinten und ohne Vorderradbremse. Pünktlich um 13 Uhr begann Luca den ersten Turn und setzt sich nach dem Start gleich einmal ab, wird aber von Hanson Schruf sowie dem Inn Isar Racing Team bald eingeholt und überholt. Da die Teams von KTM Factory FT1 und Inn Isar Racing bereits Fahrerwechsel hatten, Luca aber die erste Stunde durchfährt, führt sein Team ´The Lucky Ones´ klar nach 57 Runden.

Auch ein leichter Sturz wegen eines langsameren Mitstreiters bei einem Überholmanöver änderte nichts an der Führung, auch wenn sich diese verlorene Zeit noch als Spielverderber rächen sollte. Markus Kroneisl übernimmt den zweiten Turn für 22 Runden, während Lucas Bike von Papa Herwig getankt und durchgesehen wird. Als Luca in Runde 79 seinen zweiten Turn beginnt, führt das Team KTM Factory FT1 wieder. Jetzt heißt es sich an die Flattrack Spezialisten Hanson Schruf, Gianni Borgiotti und Markus Eigner anzuhängen und nicht zuviel Zeit zu verlieren. Mit genügend Adrenalin im Körper kämpft sich Luca Sekunde um Sekunde wieder an das drittplatzierte Team heran.

Markus Kroneisl
Luca Göttlicher
Luca Göttlicher
Gianni Offlimits Borgiotti
Yasmin Poppenreiter
Hanson Schruf

Nach 2,5 Stunden und 145 gefahrenen Runden erreichte sein Team „The Lucky Ones“ den undankbaren vierten Platz trotz Rundengleichstand mit dem drittplatzierten Team „Power Rangers“, welche wenige Sekunden vor Luca durchs Ziel fuhren. Mit 147 Runden sicherte sich das Team „Inn Isar Racing“ den zweiten Platz knapp hinter dem siegreichen Team „KTM Factory FT1“ mit 148 Runden.

Die Leistung von Luca war jedenfalls unglaublich, er fuhr 123 von 145 Runden voll konzentriert, immer am pushen und ohne Fehler. Den Gasgriff permanent am Anschlag und den Fokus immer nach vorne hielt er mit den besten Flattrack Fahrern mit und lies 15 Teams hinter sich, obwohl er erst vor einigen Wochen die ersten Runden auf so einem Bike absolvierte. Alles in allem ein sehr erfolgreicher Ausflug in den Flattrack Sport bevor es im Dezember in Spanien wieder an die Rundstrecke zum Wintertraining geht.

Team „The Lucky Ones“
Team „The Lucky Ones“
Team „The Lucky Ones“
Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.