Montag, 20.11.2017 16:34 Uhr

Die größte kleinste Autoshow der Welt

Verantwortlicher Autor: Klaus Langner Canning, 20.08.2017, 21:46 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Auto und Motorsport +++ Bericht 6191x gelesen
Green Goblin Werkstatt von Chad Hiltz
Green Goblin Werkstatt von Chad Hiltz  Bild: Klaus Langner

Canning [ENA] Am 19. Und 20. August präsentierte Chad Hiltz von Green Goblins in Canning/Nova Scotia sein 8th Annual Rockabilly Weekend. Auf dem Gelände seiner Werkstatt in Canning konnten rund 300 Oldtimer bestaunt werden. Keines dieser Fahrzeuge war jünger als 30 Jahre.

Der Veranstaltungsort auf dem Highway 358 in Canning ist leicht zu finden – auf dem Gelände befindet sich ein nicht zu übersehendes großes Retro-FINA-Schild – und natürlich das „Green Goblin-Schild“. Wie auch in den vergangenen Jahren hatte Chad Hiltz ein imposantes Programm auf die Beine gestellt. Chad hat auch in Deutschland einen gewissen Bekanntheitsgrad, nachdem ein deutsches Filmteam seinen Ausflug zur Autoshow „World of Wheels“ in Boston begleitete.

Chad Hiltz ist kein gewöhnlicher Auto-Liebhaber – nein, er baut Fahrzeuge auf, die für ihn und manch anderen Liebhaber ein Wagen seiner Träume ist. An diesem Wochenende nun gab es für die Besucher die Gelegenheit den Green Goblin und auch den noch im Aufbau befindlichen Bugatti Typ 57 SC Atlantic zu bestaunen. An dieser Stelle noch eine kleine Erläuterung, was sich hinter „Green Goblin“ verbirgt – Chad bekam einen 1962er Chrysler Windsor (4-Türer). Davon schnitt er das Oberteil/Oberseite ab und verschweißte die Türen. Ein neues Dach wurde von einem 74er Oldsmobile genommen.

Der Motor stammte von einem 501 Cadillac.Der Einstieg ins Fahrzeug erfolgt, mangels der ja nicht mehr vorhandenen Türen über eine Art „Klappfenster“. Die Lackierung des nunmehr 5 Meter langen Fahrzeugs folgte in einem strahlenden Grün - so erklärt sich, zumindest teilweise, der Name des Fahrzeugs. Für das Rahmenprogramm sorgten Tätowierer, Live-Musik auf der Bühne und die Pin-Up Girls, die die Fahrzeuge in das richtige Licht rückten. Dazu gab es einige Händler, die ihre Waren rund um das Auto/Hobby anboten.

War der Samstag noch total verregnet, gab es am Sonntag Sonnenschein pur. So war es nicht verwunderlich, dass der gesamte Platz für die Oldtimer bereits um 12 Uhr völlig belegt war. Chad Hiltz war dementsprechend locker und machte auch an diesem Tag das, was er am liebsten macht: Arbeiten am Oldtimer! So kann man eigentlich schon sicher sein, dass es im nächsten Jahr eine Neuauflage dieses Events geben wird – die Fans von Oldtimern wird es freuen.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.